Product Details

Nortriptyline
Nortriptyline Wirkstoff: Nortriptyline Hydrochloride

Nortriptyline ist ein trizyklisches Antidepressivum.

Analogs Of Nortriptyline

Prozac, Lexapro, Elavil, Celexa, Paxil, Desyrel, Cymbalta, Effexor, Remeron, Pamelor

25 mg Nortriptyline

Package Name Pro Pille Pro Packung Sie Sparen Bestellung
25mg × 60 pillen 0.81$ 48.39$ 0.00$ Bestellen
25mg × 90 pillen 0.76$ 68.09$ 4.49$ Bestellen
25mg × 120 pillen 0.74$ 88.79$ 7.99$ Bestellen
25mg × 180 pillen Best Buy 0.70$ 126.19$ 18.98$ Bestellen
25mg × 360 pillen 0.66$ 237.39$ 52.95$ Bestellen

Produktbeschreibung

Allgemeine Information
Nortriptyline ist ein Antidepressivum. Es wird zur Behandlung von Depressionen verschrieben. Es wirkt auf das Gehirn solcher Weise, dass es die Stimmung zu heben hilft.
Anweisung
Nehmen Sie Nortriptyline so ein, wie es von Ihrem Arzt verschrieben wird. Verwenden Sie Nortriptyline durch den Mund mit einem Glas Wasser, unabhängig von den Mahlzeiten.
Vorsichtsmaßnahmen
Sie müssen Ihren Arzt vor Beginn der Behandlung mit Nortriptylin konsultieren. Sie sollen folgende Fragen besprechen: wenn Sie schwanger sind, eine Schwangerschaft planen oder stillen, wenn Sie verschreibungspflichtige und rezeptfreie Arzneimittel, Vitamine, Phytopharmaka oder diätetische Ergänzung einnehmen, wenn Sie Allergien gegen Medikamente, Nahrungsmittel oder andere Substanzen haben, wenn Sie alkoholhaltige Getränke täglich trinken oder wenn Sie eine Geschichte des Alkoholmissbrauchs haben, wenn Sie Schilddrüsemedikamente einnehmen, oder wenn Sie eine Geschichte der Überfunktion der Schilddrüse, Glaukom, Herzbeschwerden, Nieren- oder Leberprobleme, Diabetes, Krampfanfälle, Blutkrankheit, Porphyrie, oder Schwierigkeiten beim Wasserlassen, eine Geschichte von Selbstmordgedanken oder Verhalten, bipolare Störung, oder andere psychischen Störungen haben; wenn Sie Elektroschock-Therapie erlebt haben, oder wenn Sie eine vorstehende Operation haben sollen.
Kontraindikationen
Verwenden Sie Nortriptyline nicht, wenn Sie Allergie zu den zugehörigen Komponenten haben, kürzlich einen Herzinfarkt gehabt haben, wenn Sie Furazolidon oder Monoaminoxidasehemmer (MAOH) (Phenelzine) innerhalb der letzten 14 Tage verwendet haben, oder wenn Sie Astemizol, Droperidol, oder Terfenadin einnehmen.
Mögliche Nebenwirkungen
Suchen Sie sofort nach Nothilfe, wenn Sie Schwindel, Benommenheit, Mundtrockenheit, Erregung, Kopfschmerzen, Impotenz, Übelkeit, Alpträume, Pupillenerweiterung, Empfindlichkeit gegenüber Sonnenlicht, Schwitzen, Müdigkeit, Magenbeschwerden, Erbrechen, Schwäche, Gewichtsverlust oder Gewichtszunahme; allergische Reaktionen (Hautausschlag, Nesselsucht, Juckreiz, Atemnot, Engegefühl in der Brust, Schwellungen von Mund, Gesicht, Lippen oder Zunge), verschwommenes Sehvermögen oder andere Veränderungen des Sehvermögens, Änderungen in der Sexualtrieb, Schmerzen in der Brust, Verwirrung, Verstopfung, Ohnmacht, schneller, langsamer, oder unregelmäßiger Herzschlag, Fieber, häufiges Wasserlassen oder Schwierigkeiten beim Wasserlassen, Halluzinationen, impulsives Verhalten oder andere ungewöhnliche Veränderungen im Verhalten, Kiefer-, Nacken-, oder Muskelkrämpfe, geistige Schwankungen oder Stimmungsschwankungen (erhöhte Ängstlichkeit, Gefühlsschwankungen, Unruhe, Reizbarkeit, Nervosität, Unruhe), Panikattacken, Klingeln in den Ohren, Krampfanfälle, schwere Schwindel oder Benommenheit, Halsschmerzen, Magenschmerzen, suizidales Denken und Verhalten, Schwellung der Hoden, Zittern, Schlafstörungen, Schwierigkeiten beim Gehen oder Gleichgewicht; Zucken des Gesichts oder der Zunge, unkontrollierte Bewegungen der Arme und Beine oder Steifigkeit, ungewöhnliche Blutungen oder Blutergüsse; Verschlechterung der Depression, Gelbfärbung der Haut oder der Augen haben. Wenn Sie andere Nebenwirkungen haben, die nicht aufgeführt sind, wenden Sie sich sofort an Ihren Arzt.
Wechselwirkung
Informieren Sie Ihren Arzt über alle Arzneimittel, die Sie einnehmen können, besonders über Barbiturate (Phenobarbital) oder Phenytoin, Anticholinergika (Biperiden), Carbamazepin, Chlorpropamid, oder Sympathomimetika (Phenylephrin), Azol-Antimykotika (Fluconazol), Cimetidin, Duloxetin, Flecainid, Methylphenidat, Mibefradil, Phenothiazine (Chlorpromazin), Propafenon, Chinidin, selektive Serotonin Reuptake Inhibitoren (SSRI) (Fluoxetin) oder Terbinafin, Arsen, Astemizol, Droperidol, Furazolidon, MAO-Hemmer (Phenelzine), Pimozid, Chinolon-Antibiotika (Ciprofloxacin), Streptogramine (Dalfopristin), Terfenadin oder Tramadol, Clonidin, Guanethidin oder Guanfacin, Anticholinergika (Benztropin), Carbamazepin, Chlorpropamid, oder Sympathomimetika (Phenylephrin). Wechselwirkung zwischen zwei Medikamenten nicht immer bedeutet, dass Sie die Einnahme einer von ihnen aufhören müssen. Informieren Sie Ihren Arzt über alle verschreibungspflichtige und rezeptfreie Arzneimittel, Vitamine und Phytopharmaka, die Sie einnehmen.
Verpasste Dosis
Nehmen Sie die verpasste Dosis so bald wie möglich ein. Wenn es fast Zeit der folgenden Einnahme ist, lassen Sie es gerade aus und gehen Sie zu Ihrem Einnahmeplan zurück. Nehmen Sie keine Extradosis ein, um die verpasste Dosis zusammenzusetzen.
Überdosierung
Wenn Sie denken, dass Sie das Arzneimittel überdosiert haben, suchen Sie sofort nach Nothilfe. Die Überdosis-Symptome sind: Agitation, bläuliche Haut oder Schleimhäute, Atemnot, Brustschmerzen, Koma, Verwirrtheit, Mundtrockenheit, Verlust des Bewusstseins, Unruhe, schwere Benommenheit, erweiterte Pupillen, steifen Muskeln, Krampfanfälle, übermäßige Schweißbildung, Ohnmacht, schneller oder unregelmäßiger Herzschlag, Hitzegefühl, Fehlen von Koordination; unwillkürliche Bewegungen, Schock, Stupor, Atemnot, Erbrechen.
Aufbewahrung
Bewahren Sie das Arzneimittel bei der Raumtemperatur zwischen 68-77ºF (20-25ºC) weg vom Licht, der Feuchtigkeit und Hitze auf. Nicht im Badezimmer aufbewahren. Bewahren Sie alle Arzneimittel weg von Kindern und Haustieren auf. Beachten Sie das Verfallsdatum!
Garantie
Die an der Web-Seite präsentierte Information hat ein allgemeines Charakter. Bemerken Sie bitte, dass diese Information für die Selbstbehandlung und Selbstdiagnose nicht verwendet werden kann. Sie sollen sich mit Ihrem Arzt oder Gesundheitsfürsorge-Berater bezüglich irgendwelcher spezifischen Instruktionen Ihrer Bedingung beraten. Die Information ist zuverlässig, aber wir geben zu, dass sie Fehler enthalten konnte. Wir sind für irgendwelche, direkte oder indirekte, spezielle oder andere Schäden nicht verantwortlich, die durch den Gebrauch dieser Information über die Web-Seite verursacht ist, und auch für Folgen der Selbstbehandlung.